Google+ panpancrafts: must be a nesting thingy/ irgendwie im Nestbau-Wahn

11/6/10

Pin It

must be a nesting thingy/ irgendwie im Nestbau-Wahn

check box to read this in ENGLISH

Wie angekündigt hatte ich vor, den Schnitt für die Bauchtragenhülle zu verfeinern und mich zudem noch mit einem weiteren neuen Projekt zu befassen: einer kleinen Windeltasche, die für kurze Ausflüge die Große ersetzen kann und in eine normale Tasche/ einen Rücksack passen soll. 

Wir hatten heut zwar einige Termine, den ersten Teil der Geburtsvorbereitungskurses und die Anmeldung in der Klinik z.B., aber nichts desto trotz habe ich zwischendurch noch an der Necchi gesessen und das sogar recht produktiv: 


Fräulen von Lott (so heißt meine Schneiderpuppe ;)) präsentiert hier den 2. Versuch der Bauchtragenhülle, diesmal aus schwarzem Jeansstoff außen und einem der Anneli Stoffe von Ikea innen. Die Außenseite ist mit einer kräftigen Bügel-Einlage verstärkt, das Ganze wirkt jetzt wesentlich stabiler und verzieht sich nicht mehr so leicht.

Die Fronttasche ist ebenfalls verstärkt und zwar am Innenfutter. Das habe ich auch hier verwendet, weil´s einfach schöner aussieht und ich zudem einen verdeckten Knopf haben wollte.

Hier nochmal ein seitlicher Blick, der das Innenfutter besser zeigt. Außerdem erkennt man ganz gut, dass ich die Seitenteile ganz oben auf die Gesamtlänge der Trage erweitert habe, so dass man die Druckknöpfe zwar ohne Schwierigkeiten bedienen kann, aber jetzt wirklich nichts mehr vom Originalbezug sieht.

Des weiteren, als Zubhör zur geplanten Windeltasche gehörend, ist eine Wickelunterlage, die aber zeitgleich auch als Mini-Krabbeldecke für unterwegs taugen sollte. Die Maße habe ich von einer gekauften Unterlage genommen, die bei meiner Standard-Wickeltasche dabei war. Verwendete Materialien sind Volumenvlies, ein weiterer Ikea-Stoff aus einer älteren Serie und für die Auflagefäche ein passend zugeschnittenes Stück aus alten einem T-Shirt des zukünfigen Papas. Das gerade deshalb, weil man es heiß waschen kann, es schon oft gewaschen wurde, somit eine geringe Schadstoffbelastung hat und sehr weich und flauschig ist es noch dazu :). 

Das war ein weiteres 1. Mal, denn so eine Art Decke habe ich noch nicht genäht, auch habe ich es mal wieder irgendwie vermieden, nach Anleitungen zu schauen. Die Ecken nähe ich das nächste Mal etwas anders, ansonsten bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Die beiden längs zusätzlich eingesetzten Nähte dienen lediglich der Bequemlichkeit: sie bilden die Bruchkanten beim Zusammenlegen der Decke, die sich mit ihnen irgendwie besser falten lässt. 
Die Windeltasche wird übrigens ebenfalls aus dem grünen Stoff genäht.

Der Vorbereitungskurs geht morgen und übermorgen weiter, aber ich hoffe mal, dass ich danach noch Zeit und Lust haben werde, die Tasche fertig zu bekommen. Noch kau ich gedanklich am Schnitt rum, ich will natürlich einen eigenen Entwurf, der dann auch in den Shop dürfen soll, momentan häng ich noch zu sehr an dem wirklcih tollen Design von Sewfun, das wird sich aber noch ändern ;)

In diesem Sinne, ich geh jetzt schlafen ;)
♥ Mone ♥

As announced a few days before, I wanted to work further on the baby carrier cover pattern and also start a new project: a small diaper bag, which should replace the big one on short trips and should fit into a normal bag or bagpack.

Today we had some other appointments, like the 1st part of our prenatal classes and registration at our preferred hospital for the delivery, but I could manage to sit on my Necchi and I was quite productive:

Miss von Lott (that´s the doll´s name ;)) presents the 2nd try of the baby carrier cover. Made out of black jeans outside and one of the Anneli fabrics by IKEA inside. I added heavy fusible interfacing to stabilize the outside more. The whole thing now seems to be much more stable and stays in shape much better now.

I also added heavy fusible interfacing on the front pocket´s inside. I used the Ikea fabric here as well, because I think it looks better this way, plus my new pattern did call for a covered press buttun.

Here you can see the inner lining, as well as the sides of the top, which now are longer to cover the whole carrier. They still allow to use the press butons in a good way, though.

2nd thing, being an accessory to the diaper bag, is a changing pad, which at the same time should be usable as a cozy mini baby blanket on the go. 
I took measurements from a bought pad, which was accressory to my big diaper bag. Used materials were: batting, another IKEA fabric (from an older series) and a fitted piece of one of daddy´s to be old t-shirts. I chose this, because I can wash it really hot, it has been washed very often, so there should be no or only a tiny pollution load in it and most important: the cotton is sooooo cozy and soft, I love it. Besides: recycling worn clothing is an inexpensive and eco-friendly thing :)
Once more, this was a premiere to me, since I never had made such blankets/pads before and of course I somehow did not search for patterns... again. I will change the style of the corners next time, but I´m quite happy how it turned out over all:

There are 2 additional seams alongside. They only serve the comfort: the pad somehow can be folded much quicker and easier using these seams as kind of rulers or edges. I will sew the bag with the same green fabric by the way.

Prenatal classes will continue tomorrow and Sunday, but I hope I´ll find some time and enough energy to sew the bag after classes. At the moment I´m still not 100% sure about the pattern, I want to create my own design, which of course I want to use for some new shop items. But I´m still kinda stucked with the adorable pattern by Sewfun, my patern looks a lot like hers, but that will change soon ;)...

So long, I´ll go to bed now...
♥ Mone
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pin It button on image hover