Google+ panpancrafts: Tutorial: Baby-Sommerschlafsack / Baby Summer Bedroll (reuse your stuff!)

7/24/11

Pin It

Tutorial: Baby-Sommerschlafsack / Baby Summer Bedroll (reuse your stuff!)

♥check box to read this in ENGLISH

 
Die Nächte im Juni und Anfang diesen Monats waren warm, zu warm, um Erik in einen normalen Schlafsack zu stecken. Der Ärmste schwitzte und schlief dadurch oft sehr unruhig. Also musste ein dünnerer, leichterer Schlafsack her. Aber kaufen? Nein, denn alles, was ich mir angesehen hatte, war immer noch zu dick. Also selber machen:
Abbildung 1
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: 1-1 ½ Stunden

Material:
  • ein nicht mehr benötigtes Herren-Sweatshirt oder Pyjamaoberteil, ca. 70 cm lang (vom Kragen bis zum Bund gemessen)
  • ein Schlafsack als Schnittvorlage
  • Schneiderkreide, Stecknadeln, Schere, Nähmaschine (Nadel und Faden für ganz Geduldige)
Und so gehts (Abbildung 1):
  1. Sweatshirt auf links wenden und glatt ausbreiten. Den Schlafsack mittig und Schulter auf Schulter, bzw Kragen auf Kragen, auf das Sweatshirt legen, mit Schneiderkreide oder Maker den Umriss auf das Shirt übertragen.
  2. Das Shirt mit Stecknadeln heften und mit Abstand für die Nahtzugabe entlang derKreidelinien ausschneiden. Die Ärmel nicht wegwerfen!!!*
  3. Mit einem elastischen Stich (z.B. Overlockstiche) die Seiten zusammennähen, UNTERHALB der Armöffnungen beginnen.
Abbildung 2
   weiter mit Abbildung 2:

    4. Kanten versäubern (überstehenden Stoff knapp neben der Naht
        abschneiden)
    5. Die Ärmel mit Stecknadeln heften, auf der Schulternaht beginnen. Mit einem
        elastischen Stich säumen, versäubern.
    6. Zum Schluss Druckknöpfe als Verschluss (und Weglaufsperre ;) ) am unteren
        Saum anbringen. Alternativ kann man auch gern einen Reißverschluss 
        einnähen, dann istd er Schlafsack schon fertig :)


* Und dann waren da ja noch die Ärmel übrig. Aus denen lässt sich ganz fix und simpel eine Spielhose machen:
Fix und simpel bedeutet allerdings leider nicht, dass das Erklären einfach wäre... Bei der nächsten "Ärmelhose" mach ich wieder Fotos, das dazugehörige Tutorial folgt dann :)

Mone

The last nights were warm, too warm for putting Erik into one of his usual, padded bedrolls. My poor sweetie was sweating a lot and did not sleep well as a result of it. So I needed to get him a thinner, lighter bedroll. But I found nothing suitable in the shops, all bedrolls for sale were padded again. So: lets make one ourself:
picture 1
Difficulty: Beginner
Duration: 1-1 ½ hrs

Material:
  • an old men-sweatshirt or pyjama shirt, at least 70 cm ( 27,5 inches) long
  • a baby bedroll as pattern
  • tailor´s chalk, pins, scissors, sewing machine (or needle and threat if you have lots of time and no machine at hand)
How to: (picture 1):

  1. Turn the sweatshirt inside out and place in front of you. Spread the baby bedroll on the shirt, shoulder lying on shoulder and draw the bedrolls outlines on the shirt. links wenden und glatt ausbreiten.
  2. Pin shirt and cut it out, remember to leave some seam allowance. Save the sleeves!!!*
  3. using an elastic stitch sew sirt´s both sides together, start below sleeve holes.
Abbildung 2
   on we go with picture 2 :
    4. Trim seams
    6. At last  attach some push buttons or a zipper at the bottom seam of your
        new baby bedroll.


* And then... there were the sleeves left over: with some cutting and sewing they turned into a cute sweatpant:
Typically me I totally forgot to take pictures during the sweing, so the how to has to wait untill the next "sleeve"-pant is sewn ;)
Mone
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pin It button on image hover